INTERNATIONALE “GEBETSWOCHE FÜR DIE EINHEIT DER CHRISTEN” VON 18. BIS 25. JÄNNER 2020

Von 18. bis 25. Jänner findet die internationale “Gebetswoche für die Einheit der Christen” statt. Während der Gebetswoche kommen Christen aus unterschiedlichen Konfessionen zusammen, um gemeinsam für die Einheit der Christenheit zu beten.

Jedes Jahr werden Kirchenvertreter in einer anderen Region der Welt gebeten, die Materialien für die Gebetswoche zu erarbeiten. Heuer hat dies der Rat der Kirchen im Mittleren Osten mit Sitz in Beirut/Libanon übernommen. Die Reflexionen gehen der Frage nach, “wie Christinnen und Christen dazu aufgerufen sind, für die ganze Welt ein Zeichen der Einheit zu sein, die Gott uns bringt”, wie es in einer Aussendung des Weltkirchenrates heißt. Menschen christlichen Glaubens aus verschiedenen Kulturen, Ethnien und Sprachen suchten gemeinsam nach Christus und hätten den gemeinsamen Wunsch, zu ihm zu beten.

In Österreich sind vom 18. bis 25. Jänner etliche Veranstaltungen in allen Teilen des Landes vorgesehen. Der traditionelle zentrale Gottesdienst des Ökumenischen Rates der Kirchen in Österreich (ÖRKÖ) zur Weltgebetswoche findet am 20. Jänner in der Wiener Michaelerkirche statt. In den Domkirchen, vielen Pfarrgemeinden und auch in Klöstern und Stiften gibt es in der Gebetswoche gemeinsame Gottesdienste, zu denen die Christen unterschiedlichster Konfessionen zusammenkommen.