Gebetsbrief Nr. 4

Liebe Beterin, lieber Beter!

„Viel vermag das Gebet eines Gottes Kindes in seiner Wirkung. Elia betete inständig, dass es nicht regnen möge und es regnete dreieinhalb Jahre nicht. Wieder betete er, und der Himmel gab Regen, und die Erde brachte ihre Frucht hervor.“ Jakobus 5:17

„Gebet ist der himmlische Hafen, in dem wir uns vor den Stürmen des Lebens bergen.“ Charles Haddon Spurgeon

Chaos in Afghanistan, Überschwemmungen, Waldbrände, Demonstrationen, Unruhen … solche und ähnliche Schlagzeilen finden wir momentan täglich.

Gebet ist nötiger denn je!

Deshalb möchten wir vorausblickend einladen, möglichst den gesamten Oktober rund um die Uhr zu beten. Wir würden uns sehr freuen, wenn sich viele auch tatsächlich in den Gebetskalender eintragen würden.

Die Bundesländer teilen wir je nach Einwohnerzahl auf und beten beginnend von Burgenland bis Vorarlberg:
Natürlich kann man jederzeit aus jedem Gebiet mitbeten. Besonders ermutigen möchten wir, an den genannten Tagen im Bundesland eine durchgehende Gebetskette zu bilden – Einzelpersonen, Gruppen, Kirchen … könnten bestimmte Gebetszeiten übernehmen und so für ein paar Stunden den Himmel besonders bestürmen.

Eben – eine Welle des Gebets über Österreich von Osten bis in den Westen!

Mehr dazu folgt Ende September.

Jetzt widmen wir uns den Themen Bildung, Meinungsfreiheit, Sicherheit und die Beziehung zwischen Österreich und Israel. Zum Thema Sicherheit, hören wir im nachfolgenden Video, inspirierende Worte von Pastor und Polizist Peter Zalud:


Video: Peter Zalud dankt und ermutigt zum Gebet
Seid gesegnet, euer Gebetsbrief-Team von Österreich betet gemeinsam